Black Friday 2023
BlackFriday.de
Zur App
Black Friday 2024 COUNTDOWN
26815535
NEWSLETTER abonnieren
und keinen DEAL verpassen!

Endlich rechtskräftig: Marke Black Friday muss vollständig gelöscht werden

News | 14. Juli 2023

Black Friday Loeschungsklage

Mit Beschluss vom 29. Juni 2023 hat der Bundesgerichtshof die Beschwerde gegen die Nichtzulassung der Revision der Markeninhaberin zurückgewiesen. Damit ist das Löschungsurteil des Kammergerichts rechtskräftig und die umstrittene Marke „Black Friday“ muss endgültig aus dem Register des Deutschen Patent- und Markenamts gelöscht werden.

Wir von BlackFriday.de sind in mehreren Verfahren gegen die Eintragung der Wortmarke „Black Friday“ vorgegangen und hatten die Löschung für alle über 900 eingetragenen Waren und Dienstleistungen beantragt. Nach mehr als sechs Jahren Rechtsstreit durch alle Instanzen ist nun Schluss. Wir sind froh, dass der Spuk endlich vorbei ist! Sowohl uns als Black Friday Portal, als auch vielen Händlern und Partnern, hat die Marke in den letzten Jahren immer wieder Probleme bereitet.

Seit 2016 hatte die Markeninhaberin Unternehmen abgemahnt, die die Bezeichnung „Black Friday“ in ihrer Werbung benutzten und die Zahlung von Lizenzgebühren verlangt. Mit der aktuellen Entscheidung des BGH hat der Kampf gegen die Marke nun endlich ein Ende und die Löschung ist rechtskräftig beschlossen. Auf den Kosten des Verfahrens werden wir wohl trotzdem sitzen bleiben. Denn alle Kostenerstattungsansprüche müssten in Hong Kong durchgesetzt werden, wo die Markeninhaberin ihren Firmensitz hat.

An anderer Stelle geht der Kampf aber noch weiter. Im Januar 2023 hatte das Oberlandesgericht Düsseldorf zu unseren Gunsten entschieden und festgestellt, dass die Markeninhaberin und ihre angebliche ausschließliche Lizenznehmerin allen Schaden zu erstatten haben, der uns aus den Abmahnungen unserer Kunden und weiteren Maßnahmen gegen unser Portal entstanden ist und künftig entstehen wird. Da die Revision zugelassen wurde, befasst sich aktuell der Bundesgerichtshof auch mit diesem Verfahren. Mehr dazu finden Sie hier: https://www.blackfriday.de/black-friday-de-erwirkt-einstweilige-verfuegung-gegen-black-friday-gmbh-und-super-union-holdings-ltd

Simon Gall
(Gründer BlackFriday.de)

HINWEIS

Gerichtliche Auseinandersetzungen kosten viel Geld, Zeit und Nerven. Wir freuen uns daher über jede Form der Unterstützung. Händler können z.B. frühzeitig ihre geplanten Black Friday Aktionen bei uns einreichen oder eines unserer limitierten Werbepakete buchen (Informationen für Händler). Zudem hilft es uns sehr, wenn BlackFriday.de in der Berichterstattung rund um den Black Friday erwähnt und z.B. verlinkt wird. Nutzen Sie hierfür gerne auch unser Werbematerial, das wir allen Partnern und Medienvertretern kostenlos zur Verfügung stellen. Vielen Dank!

Gabriel Bourke Oktober 14, 2023 um 11:28 Uhr

Glückwünsche und Danke an euch Herr Gall, für euer Durchsetzungsvermögen gegen dieses, was man ruhig „unlautere Verhalten“ dieser Dame aus Hong Kong nennen kann, die versucht hat, sich von einem umgangssprachlichen Begriff für den Freitag nach Thanksgiving in USA zu bereichern! Echt unglaublich!

Ich hoffe der Bundesgerichtshof wird auch euch zu gunsten entscheiden (halte uns auf dem Laufenden) und ihr, und alle andere Händler die von diesem unlauteren Verhalten betroffen waren, könnt jeglichen Schaden, der euch entstanden ist, wieder gut machen und die Kosten zurückholen!

Simon Gall Oktober 16, 2023 um 12:42 Uhr

Vielen Dank, das hoffen wir auch!